Home
Modellbau
Motorrad

05.06.2008

www.nackowitsch.de

Mein 1. Hobby, das mich schon mehr als mein halbes Leben begleitet und das hoffentlich auch noch lange so sein wird, ist der Modellbau. LKW und Baumaschinen sind sehr faszinierende Themen, die fast jede erdenkliche Möglichkeiten bieten. Das Problem ist, daß man nie genug bekommen kann. Ich spreche sicherlich nicht nur für mich, wenn ich behaupte, daß man mindestens 2 Projekte gleichzeitig am Laufen hat. Manchmal verliert man das Interesse ( Geld, Technik, Material ) an einem Thema und macht sich ans nächste. Der Mensch ist bekanntlich ein Sammler und Jäger. Und seit meine Tochter reges Interesse am fahren zeigt, bin ich auch wieder mit mehr Elan bei der Sache. Sie fährt und ich komme mit dem Laden der Akku´s kaum hinterher. Somit werde ich oft zum Statisten abgestempelt. So zieht man sich den Nachwuchs.

Das 2. ist nach jahrelanger Abstinenz wieder das Motorrad. Die Suzuki LS 650 ist im orginalen Zustand schon ein sehr schöner Chopper und bietet sich geradezu an, noch alles mögliche zu verändern.  Inzwischen geht es auf die 6 Saison zu und die Umbauarbeiten sind soweit abgeschlossen. Auf einer Messe habe ich einen kleinen Spoiler gekauft, der eigentlich von einer Harley stammt, der passt mit ein paar Änderungen vor den Motor.

Im Jahr 2002 habe ich Nachwuchs in Form eines 2. Motorrades bekommen. Das Riesenbaby nennt sich Suzuki GSX 1100    ( UrGSX ) aus dem Jahr 1982. Das total verwarloste Gerät habe ich Stück für Stück aufgepäppelt. 2004 kam dann noch eine XV535 Bj.91 aus 1.Hand dazu. Für ein Nasenwasser kaufte ich dieses verwetterte Gerät, brachte den Motor zum laufen und tauschte viele Chromteile aus. Manchmal denke ich mehr über´s schrauben als über´s fahren nach.